HWOHWO

Galerie  

Bildergalerie Neubau HWO Transporttechnik 

06.05.2011
Home sweet home...

Die Bauarbeiten haben begonnen!
Wo eben noch eine grüne Wiese war, entsteht nun unser neues Firmendomizil.
5 Jahre nach Gründung, werden wir am Ende des Jahres 2011 unser erstes, eigenes Grundstück
beziehen.
Klicken Sie sich gerne durch die Fotos des Baufortschrittes.

 

 
Referenzen Bildergalerie Neubau HWO Transporttechnik - Bild 1Referenzen Bildergalerie Neubau HWO Transporttechnik - Bild 2Referenzen Bildergalerie Neubau HWO Transporttechnik - Bild 3Referenzen Bildergalerie Neubau HWO Transporttechnik - Bild 4Referenzen Bildergalerie Neubau HWO Transporttechnik - Bild 5Referenzen Bildergalerie Neubau HWO Transporttechnik - Bild 6
 
Referenzen  - Bild 7Referenzen  - Bild 8Referenzen  - Bild 9Referenzen  - Bild 10Referenzen  - Bild 11Referenzen  - Bild 12
 
Referenzen  - Bild 13Referenzen  - Bild 14Referenzen  - Bild 15Referenzen  - Bild 16Referenzen  - Bild 17Referenzen  - Bild 18
 
Referenzen  - Bild 19Referenzen  - Bild 20Referenzen  - Bild 21Referenzen  - Bild 22Referenzen  - Bild 23Referenzen  - Bild 24
 
Referenzen  - Bild 25Referenzen  - Bild 26Referenzen  - Bild 27Referenzen  - Bild 28Referenzen  - Bild 29Referenzen  - Bild 30
 
Referenzen  - Bild 31Referenzen  - Bild 32Referenzen  - Bild 33Referenzen  - Bild 34Referenzen  - Bild 35
 
Ausbringung Heizkessel (je 14.000 kg) 
Referenzen Ausbringung Heizkessel (je 14.000 kg) - Bild 36Referenzen Ausbringung Heizkessel (je 14.000 kg) - Bild 37Referenzen Ausbringung Heizkessel (je 14.000 kg) - Bild 38Referenzen Ausbringung Heizkessel (je 14.000 kg) - Bild 39Referenzen Ausbringung Heizkessel (je 14.000 kg) - Bild 40Referenzen Ausbringung Heizkessel (je 14.000 kg) - Bild 41
 
Referenzen  - Bild 42Referenzen  - Bild 43Referenzen  - Bild 44
 
Einbringung Messplatte über Tiefgarage 
Die Einbringung einer Granitplatte für einen Messtisch, mit einem Gesamtgewicht von 18.000 kg und Abmessungen von 4,00m Länge sowie einer Breite von 2,50m, stellt auch für die HWO Transporttechnik eine Herausforderung dar.
Vor Allem, wenn der Zugang zum Aufstellraum nur über eine Tiefgarage führt.
 
Referenzen Einbringung Messplatte über Tiefgarage - Bild 45Referenzen Einbringung Messplatte über Tiefgarage - Bild 46Referenzen Einbringung Messplatte über Tiefgarage - Bild 47Referenzen Einbringung Messplatte über Tiefgarage - Bild 48Referenzen Einbringung Messplatte über Tiefgarage - Bild 49Referenzen Einbringung Messplatte über Tiefgarage - Bild 50
 
Referenzen  - Bild 51Referenzen  - Bild 52Referenzen  - Bild 53Referenzen  - Bild 54
 
Absetzen einer 40 to schweren Walze in eine Grube mit 1,20m Tiefe 
Referenzen Absetzen einer 40 to schweren Walze in eine Grube mit 1,20m Tiefe - Bild 55Referenzen Absetzen einer 40 to schweren Walze in eine Grube mit 1,20m Tiefe - Bild 56Referenzen Absetzen einer 40 to schweren Walze in eine Grube mit 1,20m Tiefe - Bild 57Referenzen Absetzen einer 40 to schweren Walze in eine Grube mit 1,20m Tiefe - Bild 58Referenzen Absetzen einer 40 to schweren Walze in eine Grube mit 1,20m Tiefe - Bild 59Referenzen Absetzen einer 40 to schweren Walze in eine Grube mit 1,20m Tiefe - Bild 60
 
Referenzen  - Bild 61Referenzen  - Bild 62Referenzen  - Bild 63
 
Weserstadion Juni 2007 
Als im Juni 2007 Herbert Grönemeyer das Weserstadion als eine Station seiner Deutschland-Tour nutzte, mussten aufgrund der extremen Ausmaße seiner Bühne, Teile der Stehplatzränge in der sogenannten Ost- (bzw. Fan-)Kurve des Westerstadions demontiert und im Anschluß an das Konzert wieder an Ort und Stelle aufgebaut werden. Gerne nahmen wir diese Herausforderung an.
Die HWO Transporttechnik unterstütze somit nicht nur den Konzertveranstalter sondern natürlich auch den SV Werder Bremen, der zum Beginn der Fußball-Bundesliga selbstverständlich wieder alle Zuschauerränge zur Verfügung hatte. 
Referenzen Weserstadion Juni 2007 - Bild 64Referenzen Weserstadion Juni 2007 - Bild 65Referenzen Weserstadion Juni 2007 - Bild 66Referenzen Weserstadion Juni 2007 - Bild 67
 
Referenzen  - Bild 68Referenzen  - Bild 69
 
CNC-Riese in Stuhr 
Am 14.06.2007 bekam die Firma Deicken & Engels in Stuhr ihr neuestes CNC-Bearbeitungszentrum, dass durchaus als Koloß zu bezeichnen ist, geliefert.
Mit seinen Abmessungen von 11,00 x 4,00 x 4,00m und einem Gesamtgewicht von 41 Tonnen
ist es erst das zweite seiner Art auf der Welt (Nr. 1 ist in Houston/Texas beheimatet).
Auch für das erfahrene Team der HWO Transporttechnik war die Einbringung dieses Hochleistungs-Riesen eine echte Herausforderung und eine nicht alltägliche Arbeit.
Gerne bedanken wir uns bei der Firma Deicken & Engels für das uns entgegengebrachte Vertrauen. 
Referenzen CNC-Riese in Stuhr - Bild 70Referenzen CNC-Riese in Stuhr - Bild 71Referenzen CNC-Riese in Stuhr - Bild 72Referenzen CNC-Riese in Stuhr - Bild 73
 
Referenzen  - Bild 74Referenzen  - Bild 75Referenzen  - Bild 76
 
HWO Transporttechnik OHG
Zeppelinstr. 26
28844 Weyhe-Dreye
Tel. 0421-8005220
Fax 0421-8005219
 
© 2018 HWO Transporttechnik OHG
HOME   |   DRUCKEN  |   ZURüCK  |   NACH OBEN